>

Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Heilslehren

Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Standards westlicher Erwachsenenbildung

Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus, Folklore und Ignoranz

Mein Markenkern ist Lernen und Lehren nach ideologie-freien Qualitätsstandards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit sowie innere Weiterentwicklung

RICHTIG LERNEN UND LEHREN

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Deutschland - Dr. Stephan LanghoffIch unterscheide mich von anderen Lehrenden auf vielfache Art und Weise - auf den Punkt gebracht würde ich es so formulieren: Ich trete ein für Werte westlicher Erwachsenenbildung - insbesondere wissenschaftliche Arbeitsweise und weltanschauliche Neutralität/ Ideologiefreiheit. Dies fällt mir aufgrund meiner Persönlichkeit, meinen Neigungen und meines Werdeganges sehr leicht. Meinen ganzheitlichen Ansatz nenne ich: Die Gestalt-Methodik des "thinking outside the box". Sie erfordert ein "Über den Tellerrand Schauen", das ich bei vielen Lehrenden leider vermisse. Solche eindimensionale "Lehrer" wollen oder können die Tiefe des "Weges" nicht erkennen - sie schauen, wie man im Osten sagt, bei der Waage auf das "Sternchen" (die Anzeige) statt auf den Wert dessen, was sie wiegen!

DTB als Korrektiv für Beliebigkeit der Szene

Das DTB-Korrektiv basiert auf einer "Communty mit Weitblick". Die Taiji-Qigong-Szene hierzulande hat "Beliebigkeit" zu ihrem Fetisch erhoben - sarkastisch könnte man sagen, sie ist in "professioneller Vagheit" geeint. Doch niemand sollte sich mit solcher "kalkulierten Ignoranz" zufrieden geben (s. dazu DTB-Glossar und DTB-Personen-Register). Der DTB empfiehlt Praktizierenden und Lehrenden gleichermaßen, stets "über den Tellerrand zu blicken" und Begriffe klar zu definieren! Gerade Lehrende sollten verantwortungsvoll ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen und ihren Wissensstand kontinierlich und unvoreingenommen überprüfen. Statt Esoterik-Folklore, Infotainment und Lobbyismus sollte ideologie-freier Faktencheck Priorität genießen. Dabei helfen die DTB-Infomaterialien, Fach-Fortbildungen und Nachschulungen. Die große Nachfrage zeigt den bundesweiten Bedarf!

Schon jetzt läßt sich überall die absurde Situation beobachten: Schüler verfügen über sachgerechteres Hintergrundwissen als ihre Lehrer, weil erstere sich ungefiltert informieren während ihre Lehrer oft internationalen fundamentalistischen Institutionen ihrer chinesischen Lehrmeister verhaftet sind, für die Offenheit, weltanschauliche Neutralität oder Wahrheitsliebe generell keine Priorität bilden. Entsprechende Schönfärberei findet man natürlich auch bei deutschen Lobby-Verbänden.

Mein Angebot zu fakten-orientierter Aus- und Fortbildung bietet seit Jahrzehnten in der Gesundheitsbildung ein entscheidendes Modul  - insbesondere bei Krankenkassen, ZPP /GKV / Vdek, Betrieben und bei allen Institutionen, in denen die betreffende weltanschauliche Transparenz erwartet wird. Doch kann dies im Unterricht vielerorts leicht ein ungesundes gedrücktes Klima schaffen, wenn die Schüler um die Defizite ihres Lehrers wissen und darüber schweigen. Doch das Mitspielen in "Des Kaisers neue Kleider" macht sie letztendlich zu einem Teil des Problems - und nicht der Lösung!

Faktencheck-Aufklärungen wie die meinen können in solcher Atmosphäre natürlich nicht die wünschenswerten Früchte tragen. Schüler von "bildungsfern Lehrenden" sollten nicht resignieren sondern sich aus einer solchen Vereinnahmung befreien und eine Fakten-Basis einnehmen - ihnen bieten der DTB und ich ein Zuhause, wo sich jeder "unzensiert" der Entwicklung seiner in ihm schlummernden Möglichkeiten widmen kann (s Tai Chi Qigong Krankenkassen).

Faktencheck-Aufklärungen wie die meinen können in solcher Atmosphäre natürlich nicht die wünschenswerten Früchte tragen. Schüler von "bildungsfern Lehrenden" sollten nicht resignieren sondern sich aus einer solchen Vereinnahmung befreien und eine Fakten-Basis einnehmen - ihnen bieten der DTB und ich ein Zuhause, wo sich jeder "unzensiert" der Entwicklung seiner in ihm schlummernden Möglichkeiten widmen kann (s Tai Chi Qigong Krankenkassen).

Tai-Chi-Ausbildung Deutschland

Wer einfach nur Tai Chi oder Qigong lernen möchte kommt sicher gut ohne meine Expertise aus. Das gilt auch für Lübeck und Kiel. Er kann gern wie viele andere "an der Oberfläche" bleiben - und die ist ja bereits schön! Dazu passt eine kleine Geschichte: Ein Mann führt einen Freund, der noch nie das Meer gesehen hat, an den Strand. "Wie schön das ist" ruft dieser überwältigt. "Ja" erwidert der andere - "und das ist nur die Oberfläche!"

Zusätze / Exkurse

Hier liste ich einige m. E. interessante Themen auf, die letztlich auch zum Thema gehören. Es sollen zusätzliche Exkurse sein, die zum Nachdenken, Forschen und Verstehen beitragen könnten. Ich verspreche mir von einem solchen "Exkurs-Rahmen" auch, dass ich meine Thesen weiterhin hinterfragen kann und letztlich einen "Nagel für die Gesamt-Marionette" entwickeln kann; d. h. eine Gesamt-Konzeption für meine Tätigkeit in Forschung und Lehre.

Forschung und Lehre

Weitere Einflüsse

Einer meiner Lehrer: Teruo Kono

Ausländische Organisationen und ihre Leitungen/ Gründer: Toby Threadgill und Toby Threadgill FAQ, Lehrgänge, Feedback, Buch-Rezension, Videos, DVDs

Neue DTB-Lizenzverlängerungen

Der DTB-Zentralverband hat zusätzliche Übungen als Lizenzverlängerung anerkannt. Grundlage für die Einbeziehung waren die wissenschaftlichen Forschungen zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Lehrsystemen. Mehr dazu hier: Teruo Kono, Shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Lehrgangsberichte hier: Toby Threadgill, Shindo Yoshin Ryu Jujutsu.