Dr. Stephan Langhoff, geboren 1949, Tai-Chi-Ausbildung-Deutschland, Qigong-Ausbildung-Deutschland

Qigong und Tai Chi (Taijiquan) meistern in Deutschland

 

 ✔️  WILLKOMMEN BEI UNSERER "COMMUNITY MIT WEITBLICK"

Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Heilslehren, Lobbyismus und Kommerz

Anstatt falsche Lehren zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditioneller Moralkodex unvereinbar mit Güte-Standards westlicher Erwachsenenbildung

Meine Alternative schafft ein Korrektiv für Fehlentwicklungen wie Fundamentalismus, Tabuisierung und Ignoranz

Mein Markenkern sind ideologie-freie Qualitätsstandards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit sowie innere Weiterentwicklung

 

Jeder kann das großartige Potenzial des Tai Chi und Qigong nutzen - für sich und andere !

Tai Chi (Taijiquan) und Qigong meistern in Deutschland -

Aus- und Fortbildung: Dr. Langhoff berät Sie gern unter 040 2102123

In der Taiji-Qigong-Szene findet man typischerweise ein Klima von Infotainment, Magie, Ehrfurcht und Verheißung . Ich grenze mich davon ab mit meiner Methodik des "Richtig Lernen und Lehrens". Ich sehe meinen ideologie-freien Ansatz als eine Art Königsweg, der ganz ohne jeden Ballast auskommt. Auf dieser Webseite möchte ich dies an einigen ausgewählten Punkten erläutern.

Dr. Stephan Langhoff, geboren 1949, Tai-Chi-Ausbildung-Deutschland, Qigong-Ausbildung-Deutschland✔️ Der Verfasser dieser Seite, Dr. Stephan Langhoff, ist vielen seit Jahrzehnten bekannt als erfahrener, stets hilfbereiter Mentor für alle Fragen des Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong. Dem promovierten Philologen geht es nicht um Infotainment sondern um Tiefe. Er sagt: Zum Thema "Innere Kraft" habe ich in den 50 Jahren der Beschäftigung mit dieser Kraftqualle einen ganz persönlichen Zugang gefunden, indem ich in diesen faszinierenden Bereich übergeordnete Perspektiven einbezogen habe. Für mich geht es dabei stets um die stabile Balance - eine Dynamik zur Meisterung kritischer Lebenssituationen. Meine Maxime: Für Innere Kraft braucht man keinen Panzer, der Krisen und Mißerfolge abwehrt, sondern eher das Gegenteil: Man läßt sich durch Rückschläge auf dem Weg durchaus berühren und versucht so, lösungs-orientiert damit umzugehen. Mein Trost: Aus Krisen kommt man oft gestärkt heraus! Für mich bedeutet der richtige Einsatz innerer Kraft eine faszinierende Dynamik. Ich spreche das auch in meinem Unterricht oft an und gehe auf Fragen meiner Schüler ein.

Dr. Langhoff ist als Experte für Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong einschlägig bekannt und ausgewiesen. Der Geschäftsführer des DTB-Zentralverbandes informiert hier über Wege zur Entwicklung und Nutzung innerer Energien. Die Programme hat der Krankenkassen-Fachberater insbesondere mit Betriebskrankenkassen für Betriebliche Prävention entwickelt. Quelle: Tai Chi Qigong Krankenkassen. Zusätzliche individuelle Hilfestellung kann darüberhinaus durch ein persönliches Telefonat mit dem Autor erfolgen. Dr. Langhoff berät Sie gern unter 040 2102123.

Der Nutzen dieser Info-Seite liegt in den besonders für Laien hilfreichen Einblicken in die Theorie und Praxis des Taiji-Qigong-Lernens und in die Langhoff´sche Beurteilung der Anbieter-Szene. Zusätzliche individuelle Hilfestellung kann durch ein persönliches Telefonat mit dem Autor erfolgen.

Qigong und Tai Chi meistern in Deutschland - Weiterbildung

Der DTB-Dachverband für Tai Chi und Qigong empfiehlt Praktizierenden und Lehrenden gleichermaßen, sich kontinuierlich weiterzubilden und stets "über den Tellerrand zu blicken" und Begriffe klar zu definieren! Gerade Lehrende sollten verantwortungsvoll ihrer Sorgfaltspfllich nachkommen und ihren Wissensstand unvoreingenommen überprüfen. Statt Esoterik-Folklore, Infotainment und Lobbyismus sollte der ideologie-freie Faktencheck Priorität genießen. Dabei helfen die DTB-Infomaterialien, Fach-Fortbildungen und Nachschulungen. Die große Nachfrage zeigt die Notwendigkeit. Schon jetzt läßt sich überall die absurde Situation beobachten: Schüler verfügen über viel mehr Hintergrundwissen als ihre Lehrer, weil erstere sich ungefiltert informieren während ihre Lehrer oft internationalen fundamentalistischen Institutionen ihrer chinesischen Lehrmeister verhaftet sind, für die Offenheit, weltanschauliche Neutralität oder Wahrheitsliebe generell keine Werte darstellen.

Worte - und Wahrheit

Die heutige Tendenz zu kurz-knappen Infos liegt mir als verantwortungsvoll-gründlicher Aufklärer und Gewährsmann leider nicht - aber ich kann den Leser-Wunsch danach gerade zu Zeiten der Mini-Displays der Smartphones gut verstehen. Andere Schulen hingegen lassen wichtige Infos gern einfach weg - oft zum Schaden des Verbrauchers. Laien begreifen das leider häufig erst spät - und in Beratungen höre ich des öfteren den Seufzer "Herr Dr. Langhoff - wäre ich doch gleich zu Ihnen gekommen..."

Werbe-Slogans

Werbe-Slogans der Taiji-Qigong-Szene sollen die jeweiligen Vorzüge einer Schule griffig-prägnant beschreiben; oft  bilden sie die erste Brücke zu einem Anbieter. Besonders Laien sind mit bombastischen Versprechungen, die gar nicht stimmen können, leicht zu beeindrucken. Ich bin ein Freund guter Beschreibungen von Alleinstellungsmerkmalen - aber ich fühle mich dem Fakten-Check verpflichtet, während ein Großteil anderer Institutionen verantwortungslos "gefühlte Wahrheiten" zum besten gibt. Ich als Experte erkenne dort die Marketing-Devise: "Der Wurm soll dem Fisch schmecken - und nicht dem Angler".

 

Qigong und Tai Chi (Taijiquan) meistern - DTB-Geschäftsführer Dr. Stephan Langhoff informiert

Dr. Stephan Langhoff - DTB-Vorstand und TCZ-MitbegründerLiebe Leser! Hier zunächst ein Wort "in eigener Sache" zur Lehrersuche und Lehrerwahl nach fast 50 Jahren Erfahrung mit östlichen Künsten: Eine so tiefgreifende und inspirierende Sache wie die Lehrer-Ausbildung sollte man unbedingt mit klarem Verstand, kritischem Fakten-Check und keineswegs vertrauensselig angehen - Wunschdenken sollte wirklich das letzte Kriterium sein... Aber auch ein schlichtes, bodenständiges "08-15-Kursleiter-Angebot" mit Versprechungen für Entspannung, Stressabbau und Innere Kraft kann sich schnell rächen. In meinen Publikationen integriere ich unterschiedlichste Themen-Bereiche östlicher Lebensart wie Yin-Yang-Philosophie, Gesundheit, Meditation, TCM, Innere Kraft und Innere Kampfkunst. Dabei werden Hilfen zum "Alltags-Transfer" gegeben wie richtiges Atmen und effektive Übe-Verfahren, denn es ist für Laien nicht einfach, das Erlernte in den privaten und beruflichen Alltag zu integrieren. Die übergreifende Frage ist naturgemäß: Wie soll ein Schüler den passenden Lehrer bzw. die optimal geeignete Schule finden? Mein Spezialgebiet ist zugleich meine Stärke: Individuelle Ausbildung für individuelle Situationen in jedem Einzelfall - und es kostet auch nichts extra!

Das Motto meines Konzeptes des "RICHTIG LERNEN UND LEHREN" fasse ich so zusammen: Verbände und ihre Lehrenden sind oft verstrickt in Kommerz, Lobbyismus und Loyalität. Anstatt falsche Lehr-Inhalte zu korrigieren, werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet. Zudem ist ihr traditionell-esoterischer Moralkodex unvereinbar mit Güte-Kriterien westlicher Erwachsenenbildung. Mein Alternativ-Ansatz schafft ein umfassendes Korrektiv für häufige Fehlentwicklungen wie Folklore und Fundamentalismus. Kern-Bereiche sind Lernen und Lehren nach ideologie-freien Standards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit und innere Weiterentwicklung

Meine These: Richtig verstandene Ernsthaftigkeit und Gründlichkeit erweisen sich nicht nur beim Lernen des Lehrstoffs sondern bereits viel früher beim Erst-Schritt, der Wahl des passenden Lehrinstituts. Denn wer hier nicht gründlich recherchiert, begeht einen leicht vermeidbaren Fehler, der die falschen Vorentscheidungen beinhalten kann - und aus der "Nummer kommt man dann ja nur schlecht wieder heraus". Lassen Sie sich nicht blenden durch chinesische Begriffe, angebliche Geheimnisse, Legenden oder Moral-Vorgaben. Ich erinnere an den von Paul Watzlawick geschilderten Vergleich mit einem Mann, der den verlorenen Schlüssel nicht dort sucht, wo er ihn verloren hat, sondern unter der Laterne "...weil es dort heller ist"!

Tai Chi (Taijiquan) und Qigong in Deutschland

Chinesische Gesundheitsübungen haben dem Menschen viel zu bieten in puncto Ganzheitlicher Gesundheit, Lebensqualität und Lifestyle. Korrekt erlernt und regelmäßig betrieben sind sie ein wertvoller Ausgleich zu Alltagsstress und Leistungsdruck.

 Sie sind daher auch für viele Berufe eine optimale Ergänzung - ich denke besonders an Physiotherapeuten, Pädagogen, Erzieher, Gesundheits- und Heilpädagogen, Gesundheitswissenschaftler, Gesundheitstrainer, Heilpraktiker oder Psychologen. Auch in der Betrieblichen Gesundheitsförderung steigt der Stellenwert von Stressprävention und Entspannung kontinuierlich an. Bei der Anbieterqualifikation spielen Verbände eine entscheidende Rolle - doch Vorsicht: Verband ist nicht Verband und der Laie kann viel falsch machen!

Weiterlesen 1: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Deutschland mit Dr. Langhoff & Team 1  Weiterlesen 2: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Deutschland mit Dr. Langhoff & Team 2.

Inspirationen und Hintergründe

Meine Motivation zu fokussierten Betrachtungen ist durch meine persönliche Entwicklung stark beeinflußt. Eine grundlegende Inspiration für die Entwicklung meines Konzeptes war meine Beschäftigung mit Ganzheitlichkeit im Rahmen meiner langjährigen Erstellung meiner Dissertation. Wo immer es geht, räume ich dem Faktencheck Priorität ein gegenüber "gefühlten Wahrheiten", die bei vielen meiner Kollegen leider die Kompaßnadel ihrer Inneren Haltung bilden. Auch sind meine Person und der von mir mitgegründete Dt. Taichi-Bund unabhängig von Weisungen ausländischer Organisationen. Vielmehr bilden wir und die angeschlossenen Mitglieds-Vereine und Arbeitsgruppen eine Alternative zu Esoterik-Folklore, Fundamentalismus, Gehorsam und Loyalität.

Dabei wiederum wurde ich inspiriert durch meine Beschäftigung mit dem Yang-Stil-Taijiquan und den Organisationen, die diese Stilart repräsentieren wollen. Ich bin dadurch im Laufe der Jahrzehnte zu einem Experten besonders einer Ausprägung geworden, deren Hauptvertreter der Yang-Chengfu-Sohn GM Yang Zhenduo und sein Enkel GM Yang Jun darstellen. Meine Kritik an diesen Protagonisten, ihren "Yang-Chengfu-Taijiquan-Centern" und ihrer Dachorganisation "International Association" habe ich detailliert dargelegt in der englischsprachigen Arbeit Yang-Chengfu-Center-Syndrome Explained und im Bericht Tai Chi Symposium - Proveedings, Feedback, Reviews, Conclusions.

Die Stichhaltigkeit meiner Argumentationen wurde mir erleichtert durch den Unterricht von Teruo Kono Shihan des Wado-Ryu-Karate und Toby Threadgill Kaisho des Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu.

Tuishou: Push-Hands-Treffen in der DTB-Bundesvereinigung

 Das gestiegene Interesse an Tuishou-Partnerübungen hat auch zu vermehrtem Bedarf an seriöser Aufklärung geführt. Grund genug einmal einen "Blick über den Tellerrand" zu werfen und sich dabei auch mit dem zu befassen, das von "interessierter Seite" gern geflissentlich übersehen wird. Der Autor dieses Berichts ist Dr. Langhoff. Er ist Geschäftsführer des DTB-Dachverbandes und einer der höchsten Ausbilder. Der Dan-Träger unterrichtet Push Hands in Hamburg und im Block-Unterricht auf deutschland-weiten Treffen. Er hat 50 Jahre Erfahrung mit östlichen Künsten und beschreibt hier das Push-Hands (chines. Tuishou) in Forschung, Unterricht und Lehre.

 

Neuer Blogpost: Tuishou (Push Hands) Deutschland

Dieser Pushhands-Artikel beleuchtet die ganze Bandbreite des "Händeschiebens (Tuishou)" aus ideologie-freier Sicht, denn der Autor, Dr. Stephan Langhoff, ist keiner chinesischen Dynastie zu Loyalität und Gehorsam verpflichtet. Hier beschreibt der DTB-Ausbilder die wichtige Tuishou-Thematik in Forschung, Unterricht und Lehre. Sein Artikel ist in 10 Kapitel gegliedert und beinhaltet auch zwei Exkurse. Dr. Langhoff ist international bekannt und als Experte auf seinen Fachgebieten einschlägig ausgewiesen. Dazu gehört ein ganzes Spektrum an Tuishou-Routinen. Eines seiner Verdienste ist der Faktencheck und die De-Mystifizerung der "Qi-Energie".

 

 

 

 

 

Kontakt/ Impressum Dr. Stephan Langhoff

s.langhoff@tai-chi-zentrum.de