✔️  Qigong, Tai Chi, Tuishou (Push Hands) meistern - D-INFO Dr. Stephan Langhoff

Dr. Stephan Langhoff, geb. 1949, Lehrer-Ausbildung Tai Chi, Qigong, Push Hands: Artikel, DVDs, Block-Module, Treffen, Workshops, Meister

Tai Chi und Qigong Lernen mit Dr. Langhoff: DTB-Lehrerausbildung deutschland-weitFAQ zu Nils Klug (Tai-Chi-Studio Hannover), DDQT-Gütesiegel, ZPP, Standards Taijiquan PushhandsMein Ansatz Richtig Lernen und Lehren zielt auf effektive Potenzial-Entwicklung. Die fakten-basierte Methodik stellt innere Urteilskraft über Szene-Dogmen, Sackgassen und Wunschdenken. Das Lernziel "WISSEN-WOLLEN statt GLAUBEN-MÜSSEN") entwickelt Schlüssel-Kompetenzen wie Resilienz, Zutrauen und Life-Skills. Mein Konzept wird seit 1996 vom DTB-Verband deutschland-weit eingesetzt; es beruht auf über 50 Jahren Erfahrung. Ich habe bislang Schüler aus mehr als 40 Ländern unterrichtet und viele bis zum DTB-Ausbilder zertifiziert.

"WISSEN WOLLEN" statt "GLAUBEN MÜSSEN"

Tai-Chi-Standards und Qigong-Standards - Qualitätssicherung durch bundesweite DTB-Standards

Qualitätssicherung für DTB-Lehrer: Geprüfter Lehrer DTB: Gesundheitssport, GesundheitsbildungDas DTB-Qualitätssiegel "Geprüfter Lehrer DTB" erleichtert auch Laien die Erkennbarkeit von garantierten Qualitätsvorgaben. Die DTB-Ausbildungsleitlinien (DTB-ALL) haben alle Partner-Organisationen übernommen. Hier die Original-Fassung: Tai-Chi-Qigong-Standards des DTB-Dachverbands

Update 1: Vdek-Ansatz basiert jetzt auf ECTS-Scoring wie beim DTB

ZPP-Standards und Taijiquan-Qigong-Szene: Ausbildung für Krankenkassen-KurseDen jetzigen Paradigmenwechsel hatte der DTB dem Vdek schon seit 2014 empfohlen. Diese Neu-Ausrichtung ist ein Fanal, über das sich Vdek-Gremien mit mir als DTB-Geschäftsführer im Vorwege auch ausgetauscht hatten. Nun hat bei Vdek und ZPP das "Scoring-Modell" Einzug gehalten, welches Kriterien mittels "ECTS" wertet. Solche modernen Verfahren nutzt unser DTB-Dachverband seit 1996 und unsere "Lehrerschmiede D" seit ihrer Gründung 1988. Alle Programme (Tai Chi, Qigong, Tuishou / Pushhands) sind ausgezeichnet mit dem Vdek-Siegel "Dt. Standard Prävention".

Mit der "Vdek-Zeitenwende" wird ein Signal gesetzt an die Taiji-Qigong-Szene. Dies vermindert zudem die Gefahr von Verwechselungen mit dem DTB-Ansatz. Mein Eindruck ist, daß die Krankenkassen ihren Vdek-Standard klar differenzieren wollten von den "Folklore-Erlebniswelten" der Szene und ihren "Qi-Erklärungsmodellen". Ich deute diese "Notbremse" als nachhaltigen Teilnehmerschutz für die Versicherten der Krankenkassen. Ich kann dies recht gut beurteilen, denn ich gehe ja seit Jahrzehnten ähnlich vor - mit Argumenten, Aufklärung und Abgrenzungen. Übrigens habe ich mein Modell damals in enger Abstimmung mit Krankenkassen entwickelt - für mich schließt sich also hier der Kreis.

Lesetipp: Spiritualität in Qigong-Tai-Chi-Ausbildungen des DTB-Dachverbands .

 

 

Qualitätsmanagement für Qigong und Tai Chi (Taijiquan) in Deutschland

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Deutschland - Dr. Stephan LanghoffVerbände Taijiquan Qigong Deutschland: DTBQigong Ausbildung Deutschland mit Krankenkassen-ZertifizierungTaijiquan Ausbildung Deutschland mit Krankenkassen-ZertifizierungMitglied im Weiterbildung HH e. V. seit 1992Tai Chi Qigong Ausbildung ZPP-Krankenkassen-Zertifizierung

Tai-Chi-Qigong-Standards im DTB-Dachverband

FAQ Qualitätssiegel, DDQT-Gütesiegel, ZPP, Krankenkassen-Kurse Tai Chi QigongDie Überprüfbarkeit von Qualität in den Fachbereichen Tai Chi (Taijiquan) und Qigong ist mir ein wichtiges Anliegen, denn sie ist unmittelbar verknüpft mit Seriosität und Glaubwürdigkeit. Dies wiederum sollte ein entscheidendes Kriterium sein bei Lehrer-Suche und Lehrer-Wahl. Qualitätsstandards auf der Grundlage des ideologie-freien Faktenchecks stehen im Mittelpunkt meines Ansatzes des "Richtig Lernen und Lehrens". Ich kann nur jedem mein Motto als Arbeitsgrundlage empfehlen "Wissen-Wollen statt Glauben-Müssen"!

Ich grenze mich mit diesem Korrektiv ab von "Szene-Standards", die ich für unzureichend halte. Ihre Unvollständigkeit und Einseitigkeit sind leicht vermeidbare Sackgassen. Sie erschweren Praktizierenden das Ausschöpfen der vollen Potenziale und hindern so ihre Weiterentwicklung in vielfacher Art und Weise.

Tai-Chi-Standards / Qigong-Standards - Vorreiter DTB-Akademie

Bundesweit hat die 1988 gegründete DTB-Akademie mit Professionalität, Expertise und Service ein Top-Niveau von Lehrer-Ausbildungen etabliert. Die Arbeitsgrundlage waren Tai-Chi-Standards und Qigong-Standards nach Qualitätsvorgaben westlicher Gesundheitsförderung.

Die Akzeptanz in der Weiterbildung war vorprogrammiert - u. a. beim Krankenkassen-Verband Vdek (mit einer traumhaften Anerkennungsquote von 100% und gleich drei Siegeln). Dies hat Nachahmer aus der Taiji-Qigong-Szene auf den Plan gerufen, die die Reputation der Akademie für sich vereinnahmen wollten - mittels ähnlicher Logos und Bezeichnungen sowie mit PR-Aktionen für gezieltes "De-Platforming".

Doch schlußendlich wurde ihnen ein wichtiger Rückhalt genommen: Der Vdek hat die Notbremse gezogen und arbeitet nun - wie der DTB - mit wissenschaftlicher Methodik. Ihr neuer "Gamechanger": Alle "Szene-Fachorganisationen" wurden aus dem ZPP-Leitfaden entfernt - ganz so, wie es der DTB mit Hinweis auf sein "Scoring-Modell" empfohlen hatte. Ein solches ECTS-Anerkennungsverfahren nutzt nun auch der Vdek für sein Qualitätssiegel "Dt. Standard Prävention". Quelle: DTB-Akademie "Lehrerschmiede Deutschland".

Der Hintergrund

In Deutschland gibt es weder für Tai Chi Chuan (Taijiquan) noch für Qigong ein allgemein anerkanntes Qualitätsmanagement. Vielmehr sorgen unterschiedliche Weltanschauungen seit Jahrzehnten für Spannungsfelder zwischen traditionellen östlichen Ansätzen und westlichen Normen der Erwachsenenbildung / Gesundheitsbildung. Beide Herangehensweisen kenne ich sehr genau durch eigene jahrzehnte-lange Erfahrungen.

Die Erwartungen an das, was einen Meister des Tai Chi Chuan oder Qigong ausmachen sollte, sind höchst vielfältig - und oft bestimmt von romantisch-schwärmerischen Vorstellungen eines Heilsbringers. Siehe auch Qigong-Tai-Chi-Standards / Graduierungen. Diese einseitige, unrealistische Ausprägung bildet eine unnötige Hürde bei der eigenen Weiterentwicklung. Daher halte ich die traditionelle chinesische Herangehensweise an Qualitätssicherung und Überprüfbarkeit im Bereich der Kampfkünste und Heilmethoden für ungeeignet für die westliche Erwachsenenbildung.

Überprüfbarkeit: Angesichts der neuerlichen Betrügereien und Tricksereien sogenannter "Taiji-Qigong-Meister" in China hatte der DTB-Dachverband nachdrücklich auf die Mängel und Defizite in den Fach-Organisationen der Taijiquan-Qigong-Szene hingewiesen. Parallel dazu haben die Krankenkassen über ZPP und Vdek als der größte "externe Qualifizierer" grundlegende Neuerungen eingeführt für die Vergabe ihres Prüfsiegels "Deutscher Standard Prävention.

Künftig werden umfassende Kompetenzbereiche wie naturwissenschaflich-medizinische Grundlagen und eine bestandene Abschluß-Prüfung gefordert. Im ZPP-Leitfaden sind die "Fachorganisationen" nun gestrichen und werden nicht mehr genannt. Diese "Kehrtwende" war dem DTB bereits seit längerem zugesagt worden.

Zentrale Fach-Begriffe des Tai Chi Chuan (Taijiquan), Tuishou (Push Hands) und Qigong sind vage und daher nicht klar definiert - man denke an "Qi", "Innere Kampfkunst" etc.. Dies ist u. a. begründet in der chinesischen Kultur und der Historie der Künste. Hinzu kommt die Schwierigkeit der Übersetzbarkeit aus dem Chinesischen. Auch die romantisch-schwärmerische "Szene-Beliebigkeit" mit ihren selbsternannten Experten und Spindoktoren erschweren Anfängern den Zugang.

Häufige Fragen an mich betreffen Qualitätssicherung im allgemeinen und Überprüfbarkeit von Ausbildungsleitlinien im Besonderen. Dazu zählen beispielsweise: Welche Güte-Kennzeichen gibt es in Deutschland für die chinesischen Gesundheitsübungen Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong? Welche Standards liegen ihnen zugrunde und was sind sie eigentlich Wert jenseits ihrer Werbezwecke? In welcher Beziehung stehen sie zu den RAL-Kennzeichnungen?

Ich beantworte solche Fragen gern gründlich und möglichst unmißverständlich, weil die Qualitätssicherung in meiner jahrzehntelangen Tätigkeit im Fokus steht. Klar, denn neben Kurstteilnehmern verlassen sich natürlich auch Kooperationspartner wie Krankenkassen, Reha-Einrichtungen, Betriebe und Sportvereine auf meine Arbeitsweise.

DTB-Ausbildungsleitlinien als Szene-Korrektiv

Als der DTB-Dachverband 1996 meinen Lehr-Ansatz als bundesweiten Qualitätsstandard übernahm, war darin schon das Knowhow enthalten, welches ich als seit 1989 als Leiter des "Tai Chi Zentrum Hamburg ev" erworben hatte. Dazu gehörten die Kriterien-Kataloge des "Weiterbildung Hamburg ev", dessen Mitglied wir seit 1994 waren. Seither findet im Drei-Jahres-Turnus eine strenge Überprüfung statt für das Qualitätssiegel "Überprüfte Einrichtung".

Kontinuierlich eingearbeitet wurden auch die Erfahrungen, die ich seit 1989 mit namhaften Kooperationspartnern im In- und Ausland gemacht hatte. Sie alle profitierten von unserem "permanenten Verbesserungsprozess", den wir uns auf unsere Fahnen geschrieben hatten. Neben der Betrieblichen Gesundheitsförderung stand die Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und ihren Verbänden im Mittelpunkt. Wissenschaftlicher DTB-Beirat für Qigong und Tai Chi Chuan (Taijiquan).

Qualitätskontrolle im Qigong und Tai Chi (Taijiquan)

Zum DTB-Qualitätsmanagement gehören Lernerfolgskontrolle, Zwischenprüfungen und Abschlußprüfungen nach den Vorgaben der Allgemeinen Ausbildungsleitlinien (DTB-ALL). Im Rahmen der EU-Zertifizierung wurden zusätzliche Hilfen (u. a. "Guidelines" und "Important Points", Modul-Handbuch A1) geschaffen. Siehe Qigong-Tai-Chi-Prüfungen nach bundesweiten Standards.

Quellen, Bibliographie

  

Qualitätssicherung Qigong Tai Chi

 

Qualitätssicherung Qigong Tai Chi

 

Tai-Chi-Qigong-Standards Deutschland ZPP

 Tai-Chi-Qigong-Standards Deutschland ZPP

 Tai-Chi-Qigong-Standards Deutschland ZPP

Tai-Chi-Qigong-Standards Deutschland ZPP

Tai-Chi-Qigong-Standards Deutschland ZPP

Qigong-Standards Deutschland ZPP

Qigong-Standards Deutschland ZPP / Qigong-Standards Deutschland ZPP