✔️  Qigong, Tai Chi, Tuishou (Push Hands) meistern in Deutschland

Dr. Stephan Langhoff, geb. 1949, Lehrer-Ausbildung Tai Chi, Qigong, Push Hands: Artikel, DVDs, Block-Module, Treffen, Workshops, Meister

WILLKOMMEN BEI UNSERER "COMMUNITY MIT WEITBLICK"

 

Preisgünstig und ohne versteckte Kosten - aber noch wichtiger ist:

Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Heilslehren, Lobbyismus und Kommerz

Anstatt falsche Lehren zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditioneller Moral-Kodex unvereinbar mit Standards westlicher Erwachsenenbildung

Meine Alternative schafft ein Korrektiv zu Fehlentwicklungen, Fundamentalismus, Tabuisierung und Ignoranz

Mein Markenkern sind ideologie-freie Qualitätsstandards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit und innere Weiterentwicklung

Jeder kann das großartige Potenzial des Tai Chi und Qigong nutzen !

Tai Chi und Qigong: Lehrer von Dr. Langhoff und Schüler von Dr. Langhoff

 

Tai Chi und Qigong: Lehrer

Ich hatte das außerordentliche Glück, von höchst renommierten Lehrmeístern zu lernen. Dazu gehören chinesische Tai-Ch-Qigong-Meister wie

japanische Karate-Meister wie

und dem aus den USA stammenden Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu-Meister Toby Threadgill

Tai Chi und Qigong: Schüler

Zu meinem Konzept des "Richtig Lernen und Lehrens" bekomme ich ein vielfältiges sehr positives Feedback weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Seit Jahren lassen sich verantwortungsvolle engagierte Lehrer in diesem ebenso modernen wie professionellen Rahmen fortbilden.

Meine Schüler kommen mittlerweile aus vielen europäischen Ländern: Belgien, Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Spanien, Türkei, Ungarn und der Ukraine. Selbst aus Amerika (Nord und Süd), China, Japan und Russland kommen Schüler.

In der Regel kommen sie zu mir ins Seminar-Zentrum in Norddeutschland, da ich mich leider nicht aufteilen kann. Ich versuche, dies auszugleichen durch Lehr-DVDs, Skype-Kurse und die vielen Youtube-Kanäle mit Lehrproben, Training in Kleingruppen und Formlaufen.

All dies bestätigt meine These, dass zentrale Ausbildung häufig besser und effektiver ist als "Ausbildung Vor Ort". Denn lokale Anbieter unterrichten oft nicht den nötigen übergreifenden Fakten-Fundus, den mir meine Zentrale bietet.

Bei einem Institut, dem nur Wissens-Facetten zur Verfügung stehen, leidet die Qualität erheblich. Ein großer Teil der Ausbilder ist zudem nur unzureichend qualifiziert. Viele Anbieter vor Ort sind zudem abhängig von Lobby-Verbänden und damit keineswegs so frei und eigenständig, wie es wünschenswert wäre.

 

Seit Dr. Stephan Langhoff 1988 mit der Leitung des neugegründeten Sportvereins "Tai Chi Zentrum Hamburg ev" betraut wurde, hat er vermutlich mehr Schüler zu Lehrern ausgebildet als jeder andere seiner Kollegen in Deutschland. Aufgrund der stetig gewachsenen Globalität kommen seine Schüler aus über 40 Ländern - sie bilden eine wahrhaft internationale Community. Bei seinen internationalen Beratungen helfen dem promovierten Philologen seine umfangreichen Sprachkenntnisse auch bei komplexen Themen. Seine Tätigkeit als DTB-Ausbilder mit der höchsten Stufe ist gekennzeichnet durch Ideologie-Freiheit und Faktencheck. Dr. Langhoffs Korrektiv zu Heilslehren und Lobbyverbänden ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus als "Hamburger Modell" und "Lehrerschmiede" bekannt.

Der Leiter Dr. Langhoff hat wohl mehr Schüler zu Lehrern ausgebildet als seine Kollegen. Seine Schüler kommen aus über 40 Ländern. 

Viele aus unseren Übungsgruppen von Dr. Langhoff besuchen unsere Treffen in der Nordheide (Region Hannover). Dr. Langhoff hat Schüler aus über 40 Ländern - dadurch sind wir wahrhaft international. Bei den viermal jährlich stattfindenden Veranstaltungen gibt es Block-Module mit unterschiedlichen Lehrinhalten. Wir praktizieren nicht nur die Solo-Form nach Yang Chengfu sondern studieren auch des Altmeisters Anleitungen für die Tuishou-Partner-Routinen seines Yang-Stil-Taijiquan. Weiterlesen: Internationale Push-Hands-Treffen Region Hannover.

Lernerfolgskontrolle: Freie Online-Lektionen hier: Region Hannover Ausbildung Treffen Tuishou / Push Hands.

Update: Pushhands-Meeting

Gerade ist das 81. Push-Hands-Treffen des DTB-Dachverbandes in der Region Hannover zu ende gegangen. Der Name ist Programm und inspiriert Praktizierende aus allen Himmelsrichtungen dazu, immer wiederzukommen. Es war wiederum international durch Teilnehmende aus dem Ausland - diesmal China, Dänemark und Italien. Themen der beliebten Veranstaltung waren diesmal die Yang-Taijiquan-Prinzipien sowie ausgewählte Passagen aus den Taiji-Klassikern. Dazu zählte der oft falsch verstandene Vers dieser Abhandlungen "Vier Unzen bewegen tausend Pfund". Siehe Artikel TUISHOU-TRAINING: Push-Hands-Treffen.

Tuishou-Update 2019-12:  ein ganzes Event-Repertoire - mit dem ganzen Spielplan von Workshops, Kursen, Fach-Fortbildungen und Rahmen-Programm. Es wurden bereits über 80 Veranstaltungen seit dem Jahre 2000 durchgeführt. Quelle: Der Artikel "Das Push-Hands-Syndrom" (Feedback  hier: DTB-Push-Hands-Treffen).

"Lobbycontrol"

Gestern hörte ich von einer Vereinigung, die sich "Lobbycontrol" nennt - und der Name ist Programm! Diese Bezeichnung beschreibt auch recht treffend mein Wirken in der deutschen Taijiquan-Qigong-Szene. Wie der Verein richte ich mich gegen verzerrende Darstellungen sowie gegen Netzwerke mit koordiniertem Lobbying.

Der Begriff beschreibt auch mein Ziel, Menschen unabhängiger zu machen von Ideologien und Intransparenzen, so daß sie innerlich unabhängiger werden und wachsen können gemäß ihrem innewohnendem Potenzial.

Mein Fokus richtet sich dabei auf Vertreter von Heilslehren und Vertreter von Lobbyverbänden gleichermaßen. Ich möchte deren Einseitigkeiten Schranken setzen, sie mäßigen und prüfen - denn das bedeutet der Term "control". Ich propagiere also keinerlei "neue Einseitigkeit" sondern trete ein für eine Ausgewogenheit, in der jeder seinen Weg selbst gehen kann - von mir aus also auch hin zu Guru-Tum und Lobbyismus.