✔️  Qigong, Tai Chi, Tuishou (Push Hands) meistern - D-INFO Dr. Stephan Langhoff

Dr. Stephan Langhoff, geb. 1949, Lehrer-Ausbildung Tai Chi, Qigong, Push Hands: Artikel, DVDs, Block-Module, Treffen, Workshops, Meister

Tai Chi und Qigong Lernen mit Dr. Langhoff: DTB-Lehrerausbildung deutschland-weitFAQ zu Nils Klug (Tai-Chi-Studio Hannover), DDQT-Gütesiegel, ZPP, Standards Taijiquan PushhandsMein Ansatz Richtig Lernen und Lehren zielt auf effektive Potenzial-Entwicklung. Die fakten-basierte Methodik stellt innere Urteilskraft über Szene-Dogmen, Sackgassen und Wunschdenken. Das Lernziel "WISSEN-WOLLEN statt GLAUBEN-MÜSSEN") entwickelt Schlüssel-Kompetenzen wie Resilienz, Zutrauen und Life-Skills. Mein Konzept wird seit 1996 vom DTB-Verband deutschland-weit eingesetzt; es beruht auf über 50 Jahren Erfahrung. Ich habe bislang Schüler aus mehr als 40 Ländern unterrichtet und viele bis zum DTB-Ausbilder zertifiziert.

"WISSEN WOLLEN" statt "GLAUBEN MÜSSEN"

Nachlese / Lehrgänge

Externe Qualitätssicherer wenden sich ab von Szene-Leitlinien

Diskussionen in der Szene enden immer häufiger in moralischer Diffamierung von Andersdenkenden. Die DDQT-Lobbyisten sollten im Wettstreit mit anderen Ansätzen fachlich-nüchtern mit Argumenten aufwarten. Wenn sie stattdessen die "moralische Keule schwingen", so wird das in der Öffentlichkeit und bei externen Qualitätssicherern sicher ihre gesunkene Reputation nicht heben.

Und neuerdings meidet auch der Krankenkassen-Verband Vdek den Bezug auf Leitlinien der "Szene-Fachorganisationen" und hat sie allesamt aus dem aktuell gültigen ZPP-Leitfaden entfernt - ganz so, wie es der DTB empfohlen hatte.

Für mich steht hier "ein Elefant im Raum" - die Gretchenfrage lautet dabei: Ist die Kassen-Entscheidung über das "Szene-Aus" nur ein weiterer logischer Schritt zur "Akademisierung" oder haben auch die Hinweise auf Mängel und Defizite in den Szene-Vereinigungen eine Rolle gespielt?

Update: Ethik-Richtlinien für DDQT-Mitglieder

Zudem hat der DDQT inzwischen in enger Kooperation mit seinen Mitgliedern verpflichtende Ethik-Richtlinien für die eigene Arbeit entwickelt, die dem Schutz der Schüler und Schülerinnen und den Interessenten für eine Ausbildung dienen. Weiterlesen: DDQT-Richtlinien für Ethik

FAQ: DDQT-Gütesiegel, Krankenkassen / ZPP-Zulassung

Dr. Langhoff (DTB-Geschäftsführung) über DDQT-Dachverband für Taijiquan und QigongMeine Position zum "Dt. Dachverband für Qigong und Taijiquan" ist schnell zusammengefaßt: Der DDQT ist als Lobbyisten-Verband für Ausbilder nur Teil des Problems und nicht Teil der Lösung.

Das bedeutet: Er ist Opfer der "eingebauten Webfehler" seines einseitigen Strickmusters.

Somit kann er seinem Ziel einer "neutralen Anlaufstelle" nicht genügen; diese Rolle kommt dem DTB zu.

Dem Szene-Ansatz des "Glauben-Müssens" stelle ich mein Korrektiv des "Wissen-Wollens" gegenüber.

Damit und durch meine 50-jährigen Erfahrung kann ich bei Bitten um Hilfestellung oft mit Rat und Tat helfen.

Als DTB-Geschäftsführer und über Szene-Kontakte bin ich mit zahlreichen "DDQT-Interna hinter den Kulissen" vertraut.

Ich selber wurde Mobbing-Opfer - trotz der DDQT-Ethikrichtlinien.

In der deutschen Taijiquan-Qigong-Szene findet man vielerorts ein Klima von Infotainment, Magie, Ehrfurcht und Verheißung. Von dem bunten Treiben dieser Community grenze ich mich ab mit meiner Methodik des "Richtig Lernen und Lehrens". Ich nenne meinen ideologie-freien Ansatz gern "Standards statt Szene" und sehe ihn als eine Art Königsweg, der ganz ohne jeden Kult-Ballast auskommt. Meine Schüler stammen aus ca. 40 Ländern.

Die Anfragen zum Thema "DDQT / Taijiquan-Qigong-Dachverband" betreffen in erster Linie den Fachbereich "Standards" mit den Unterpunkten "ZPP-Ablehnung", "DDQT-Ausbildungsleitlinien", "DDQT-Gütesiegel" und "Gütesiegel-Träger-Graduierung". Bei Problemen kann der DTB-Dachverband oft unbürokratisch helfen. Eine Mitgliedschaft ist dafür nicht erforderlich.

DDQT und DTB

Der DDQT-Dachverband hat sich bekanntlich erst viel später gegründet als der DTB-Dachverband. Die Ähnlichkeit von Logo, Namen und Diktion kann somit wohl kaum ein "Zufall" sein.

Der DDQT ist lediglich eine Interessensvertretung, während der auf ideologie-freiem Faktencheck basierende DTB-Dachverband jegliche Einseitigkeiten ablehnt und am "ganzen Bild" ausgerichtet ist. Somit handelt es sich um zwei entgegen-gesetzte Organisationen mit unterschiedlichen Zielsetzungen, Denk-Ansätzen und praktischen Ausrichtungen. Zu Gremien, Zielsetzungen und Mitgliedern siehe auch: Wer ist der DDQT? DDQT-Gütesiegel, Krankenkassen / ZPP-Zulassung.

Meine Devise "Standards statt Szene"

Qualität in der Weiterbildung: DTB-Beirat und DTB-Ausbilder stellen das Vdek-Siegel "Dt. Standard Prävention"Qualitätsmanagement ist in der Szene typischerweise eine Glaubenssache und wird unter Lehrenden, Schülern und Institutionen kontrovers bewertet und interpretiert. Aber klar ist: An keinem anderen Fachbereich kann man die Vorteile des DTB-Scoring-Modells von den "Qi-Welten der Taiji-Qigong-Szene" besser veranschaulichen. Ein solches "Punkte-Bewertungsverfahren" benutzt nun auch der Vdek nach seinem "Umdenken". Dies erläuterte ich in der gerade beendeten Seminarwoche im März 2022 den 30 DTB-Dozenten. Anwesend waren auch Mitglieder des wissenschaftlichen DTB-Beirats (Fachbereich Medizin). Ich empfehle das "Scoring-Modell" auch den Nachdenklichen in der Szene als "Goldstandard": Es hilft dabei, den Schlüssel dort zu suchen, wo er verloren ging - und nicht unter der Laterne, nur weil es dort heller ist...

Bekanntlich vertreten beide Dachverbände in der Qualitätssicherung entgegengesetzte Positionen. Die DDQT-Ausbildungsleitlinien spiegeln die Auffassungen ihrer Mitglieder. Sie basieren entsprechend der Lobby-Ausrichtung auf einseitigen Interessen und zeigen nicht die nötige Abgrenzung zu östlicher Esoterik, Meister-Graduierungen, Wude-Moralkodex und Heilslehren - z. B. bei Gütesiegel-Auszeichnungen.

DTB-Lehrerausbildung für Tai Chi (Taijiquan) und Qigong mit ZPP-Zertifizierung, Leitfaden-konform ab 2021Hingegen nutzt die wissenschaftlich-objektive DTB-Qualitätskontrolle das moderne "Scoring-Modell" für Aus- und Fortbildung der DTB-Fachkräfte. Mittels sogenannter "Punktbewertung" priorisiert dieses Verfahren bei DTB-Kriterien wie wissenschaftliche Fachkompetenzen. Die Vorteile zeigen sich insbesondere in der Gesundheitsbildung. Beispielsweise haben für Präventionsangebote der Krankenkassen Evidenz-Basiertheit, Transparenz und Teilnehmerschutz eine hohe Priorität.

DDQT-Gütesiegelträger - Stufung

Der DDQT-Service steht seinen Lehrkräften zur Verfügung. Die mit einer DDQT-Mitgliedschaft verbundenen Privilegien (Vertretung gegenüber Krankenkassen, öffentlichen und privaten Kursanbietern, … / Erhalt des Gütesiegels) ist an eine Prüfung der fachlichen Voraussetzungen gebunden. Ist diese erfolgreich, so können Mitglieder je nach Qualifizierung unterschiedliche Auszeichnungen per Formular beantragen.

Der Verband unterscheidet drei gestufte Graduierungen. DDQT-Gütesiegel "Kursleiter" Antrag, DDQT-Gütesiegel "Lehrer" Antrag, DDQT-Gütesiegel "Ausbilder" Antrag. Trotz DDQT-Service kann es dabei zu Problemen kommen - dies belegen Anfragen an den DTB und an mich persönlich.

Dafür sind FAQ-Bereiche erstellt worden, mit denen eine rasche Problemlösung erleichtert wird.

DDQT-Gütesiegel "Kursleiter": Stundenzahl unzureichend für Kursleitung

DDQT-Gütesiegel "Lehrer": ZPP-Anerkennung nicht erfolgreich

DDQT-Gütesiegel "Ausbilder": Zeitlicher Umfang nicht klärbar

Prozedere gemäß Lehrer-Qualifizierung

DDQT-Gütesiegel "Kursleiter": Nachschulungen gemäß dem DTB-Modulhandbuch

DDQT-Gütesiegel "Lehrer": Gleichwertigkeitsbescheinigung seitens einer DTB-Partnerorganisation

DDQT-Gütesiegel "Ausbilder": ZPP-Rezertifizierung, Stundenverlaufspläne

Quelle: Dokumentation: FAQ zu Anerkennungen der Lehrer-Graduierungen im DDQT: DDQT-Gütesiegelträger Kursleiter, Lehrer, Ausbilder. Der DTB-Dachverband hilft bei Problemen.

 

DDQT-Gütesiegel für Taijiquan und Qigong

Hier gilt: Lobbyisten-Gütezeichen sind per Definition einseitig und bieten nicht "das ganze Bild". Dazu verfasse ich in Kürze einen Artikel über die allseits geschätzten "RAL-Gütezeichen".

Das DDQT-Gütesiegel gilt in Teilen der Taijiquan-Qigong-Community als offizielle Bescheinigung für Lehrer-Qualifizierung nach "Fachlichen Mindeststandards". Das bedeutet: Die Urkunde soll dienen als beglaubigter Nachweis für die Qualifikation von DDQT-Mitgliedern als "Kursleiter", "Lehrer" und "Ausbilder". Die Hoffnung dahinter: Das Label verifiziert DDQT-Gütesiegelträger und ihre Schulen bundesweit einheitlich gegenüber Kunden, Partnern und der Öffentlichkeit.

Nun kürzlich nahm das von Experten vorausgesagte "Gütesiegel-Desaster" seinen Lauf: Der Vdek entwickelte eigene Standards und hat damit dem DDQT-Gütesiegel für künftige Kursanbieter bei Krankenkassen de facto eine Absage erteilt (s. auch DDQT-Streichung aus dem ZPP-Leitfaden). Mehr zu den Kriterien des DDQT-Gütesiegels und den Gütesiegelträgern hier: DDQT-Gütesiegel, Krankenkassen / ZPP-Zulassung.

Taijiquan-Qigong-Ausbildung für ZPP / Krankenkassen: Qilin-Akademie von Gudrun Geibig

Die von Gudrun Geibig organisierten ZPP-Module der Qilin-Akademie des BVTQ für Taiji-Qigong-Ausbildung genügen nicht den DTB-Standards: Qilin-Akademie von Gudrun Geibig.

Neue Standards: Umdenken bei Krankenkassen, Vdek und ZPP

In der Vergangenheit hatten Vdek und ZPP wissenschaftlich-objektive Aspekte bei ihren Leitlinien für Kursleiter-Ausbildung unberücksichtigt gelassen, obwohl der DTB immer wieder für genau die Umkehr plädierte, die nun eingetreten ist: Der Vdek hat eine eine Kehrwende vollzogen und nutzt bei der Vergabe seines Prüfsiegels "Deutscher Standard Prävention" künftig fachliche Mindest-Standards auf wissenschaflicher Grundlage. Siehe die DTB-Doku DDQT-Gütesiegel, Krankenkassen und die Original-Doku hier: DDQT-Gütesiegel, Krankenkassen.

Diese Neuausrichtung des Vdek, die letztlich genau ein solches Scoring-Modell darstellt, wurde dem DTB schon seit längerem zugesagt. Sein Inkraftreten bedeutet für den Verband und die ihm angeschlossenen Partner-Institutionen eine großartige Bestätigung ihrer Qualitätskontrolle. Und mehr noch: Es bildet einen Meilenstein auf dem Weg zu mehr Transparenz und Teilnehmerschutz. Dies gilt für die Erwachsenenbildung allgemein und für die Gesundheitsbildung im besonderen.

Als Konsequenz der vdek-eigenen Ausbildungsleitlinien wurden die früher im ZPP-Leitfaden genannten "Fachorganisationen" der Taiji-Qigong-Szene gestrichen. Dies stellt eine nachhaltige "Esoterik-Bremse", die ihre Wirkung nicht verfehlen wird. Die jetzige Situation und das angewandte Verfahren unterstreicht die wichtige Rolle, die heutzutage "externe Qualitätssicherer" spielen können, wenn sie die in dere Szene bestehenden Mängel und Defizite erkannt haben!/p>

Die Vdek-Kehrtwende war absehbar für Experten

Zur Vorgeschichte: Die hier beschriebene "Tai-Chi-Qigong-Akademisierung" mit ECTS-System / Creditpoints sollte man im größeren Zusammenhang sehen, denn sie fiel ja keineswegs vom Himmel. Der Trend zu einer "EU-Zertifizierung" geht m. E. im Wesentlichen zurück auf den kürzlich verstorbenen Dr. Johann Bölts. Ich teile viele seiner Ansichten. Wir zogen viele Jahre am gleichen Strang - und sogar in dieselbe Richtung! Auch würdige ich die Mithilfe der "DAK-Prükommission" / Ralf Kremer.

Manche werden fragen: Wie ist es zu dieser "Zeitenwende" gekommen - und hatte sie sich nicht lange vorher angekündigt? Doch, für mich schon, aber offenbar hat man im DDQT nicht mit dieser Vdek-Entscheidung gerechnet, bzw. nicht rechtzeitig gegengesteuert. Dabei war das "DDQT-Gütesiegel-Desaster" für Experten lange im voraus absehbar - mehr dazu hier: DDQT-Gütesiegel, Krankenkassen / ZPP-Zulassung.

Auch ich habe von anfang an fest an das nun erfolgte Umdenken beim Vdek geglaubt und oft diente mir dies auch als Motivation bei meiner Arbeit zum DTB-Qualitätssiegel "Geprüfter Lehrer DTB". Insofern war ich nicht überrascht, sondern ich habe diese Fortentwicklung seit geraumer Zeit kommen sehen.

Erstmalig absehbar war dieser Trend für mich, als ich Dr. Peter Wolfrum vom DDQT auf einem Treffen in Hamburg zuhörte. Seine Statements zum Thema "Überprüfbarkeit von Standards" waren für mich recht vage und beliebig.

Hinzu kamen später peinliche Didaktik-Defizite: Selbst DDQT-Gütesiegelträger baten mich um Hilfe bei der Erstellung simpler Stundenbilder (!).

Meine Ahnung, daß etwas bevorstand, wurde bestärkt durch die Verleihung des DDQT-Gütesiegel ausgerechnet an einen Lehrer, der zur "International Association" mit Sitz in den USA gehört. Solche unklaren Abgrenzungen zu Heilslehren und sekten-artigen Gruppierungen sind für Vdek und ZPP sicher nicht tolerierbar.

Auch das Eingeständnis fehlender Seriosität der DDQT-Homepage durch das langjährige DDQT-Mitglied Nils Klug wird bei den Kassen Alarmglocken ausgelöst haben. Sein "Anbieter-Bashing" und das in die gleiche Richtung gehende "Klossow-Pdf" über das "Dauer-Ärgernis Langhoff" könnte beim Vdek sogar letztendlich den entscheidenden Anstoß für den Neu-Anfang gegeben haben.

Unabhängig davon, ob es sich letztlich um Korrelation oder Kausalität handelt, vertrete ich folgende Prognose: Will der DDQT seine "Gütesiegel-Ausbildungen" nicht zur Farce werden lassen, so wird er künftig dem wissenschaftlichem Scoring-Modell von DTB und Vdek folgen. De facto wäre dies zudem ein Eingeständnis, daß er den wissenschaftlichen DTB-Ansatz völlig falsch eingeschätzt bzw. dargestellt hat.

 

Original-Fassung vor diesem Update hier: DDQT-Gütesiegel, Krankenkassen / ZPP-Zulassung.

Updates: Tai-Chi-DVDs von Nils Klug, Hannoverf (DDQT) .