✔️  Qigong, Tai Chi, Tuishou (Push Hands) meistern in Deutschland

Dr. Stephan Langhoff, geb. 1949, Lehrer-Ausbildung Tai Chi, Qigong, Push Hands: Artikel, DVDs, Block-Module, Treffen, Workshops, Meister

WILLKOMMEN BEI UNSERER "COMMUNITY MIT WEITBLICK"

 

Preisgünstig lernen ohne versteckte Kosten mit modernem Berufsbild!

Verbände und Lehrende sind oft verstrickt in Heilslehren, Lobbyismus und Kommerz

Anstatt falsche Lehren zu korrigieren werden Forschungen ignoriert und Fakten kleingeredet

Zudem ist ihr traditioneller Moral-Kodex unvereinbar mit Standards westlicher Erwachsenenbildung

Meine Alternative schafft ein Korrektiv zu Fehlentwicklungen, Fundamentalismus, Tabuisierung und Ignoranz

Mein Markenkern sind ideologie-freie Qualitätsstandards, Fakten-Treue, Unabhängigkeit und innere Weiterentwicklung

Jeder kann das großartige Potenzial des Tai Chi, Tuishou und Qigong nutzen !

Partnerübungen: Tuishou / Push Hands anerkannt von ZPP für Krankenkassen

DTB-Konzept ZPP-überprüft: Partnerübungen für Krankenkassen-Kurse anerkannt von derZentralen Prüfstelle PräventionDas neue ZPP-Konzept für krankenkassen-geförderte Kurse mit Taichi-Tuishou ist abgeschlossen. Es ist ein Angebot an alle modernen Vereine für Gesundheitssport und soll in mehreren Bundesländern starten zum nächsten Quartal. Nach erfolgreichem Probelauf wird es bei der Zentralen Prüfstelle Prävention zur Anerkennung eingereicht. Die Partner-Übungen "Klebende Hände)  dienen dem Resilienz-Training. Sie steigern die Eigenwahrnehmung (Propriozeption) und das Hineinspüren in das Gegenüber. Zugrunde liegt das Yin-Yang-Prinzip mit speziellen Anpassungen an die Übertragbarkeit in den beruflichen und privaten Alltag (Alltags-Transfer). Das Kursleiter-Manual ist die deutsche Übersetzung des englischsprachigen Anleitung "Ten Paired Exercises" von Dr. Stephan Langhoff. Die Stundenbilder enthalten die Basis-Kreise des "Händeschiebens". Dazu gehören auch audiovisuelle Lehrmittel zum Vor- und Nachbereiten der Kurseinheiten. Auch wurden Stundenbilder und Stundenverlaufspläne entwickelt, die zusammen mit der Lernerfolgskontrolle den Lernvorgang begleiten und effektives Lernen sicherstellen

 

Bericht von Olaf

Push Hands Tuishou Partnerübungen ZPP Krankenkassen StundenbilderIn dem aktuellen Bericht von Olaf geht es um die erfolgreiche ZPP-Zulassung eines Konzepts für krankenkassen-geförderte Kurse mit Taiji-Partnerübungen. Beschrieben wird, wie der DTB-Dachverband und seine zentrale Schule, das Tai Chi Zentrum, dieses richtungsweisende Vorhaben umsetzen konnte. Künftig kann nun jeder Tai-Chi-Lehrer in ganz Deutschland eine DTB-Konzept-Einweisung für das "Hände-Schieben" beantragen und die Stundenbilder für sich nutzen können.

 

ZPP: Krankenkassen-Kurse mit Partnerübungen des Tai Chi und Qigong

De facto sind die Krankenkassen längst zum Entscheider für Qualitätsstandards avanciert in den Bereichen Yoga, Qigong und Tai Chi Chuan (Taijiquan). Der DTB-Spitzenverband hat dies stets tatkräftig unterstützt, denn nachhaltige Förderung und Verbreitung chinesischer Gesundheitsübungen kann mit "Szene-Schnickschnack" nicht gelingen.

Prüfsiegel Weiterbildung Hamburg für das Tai Chi Zentrum HamburgVor der DTB-Gründung hatte bereits das Tai Chi Zentrum Hamburg die Krankenkassen in fachlichen Fragen kompetent beraten und unterstützt. In diesem Zusammenhang wurden mit fast allen Krankenkassen und ihren Verbänden Programme erstellt und für die Versicherten durchgeführt. Die Angebote sind überprüft und tragen seit 1994 das Prüfsiegel des Weiterbildung Hamburg ev.

TUISHOU: Push-Hands-Ausbildungen - Stichtag beachten

TUISHOU-INFO: Dr. Langhoff´s Push-Hands-EssayHinweis der DTB-Berufsberatung: Tai-Chi-Qigong-Lehrerausbildungen werden nach den neuen ZPP-Vorgaben wesentlich umfangreicher und stringenter in Lehrinhalt, Prüfungsmodalitäten und zeitlichem Umfang. Aber bis zum Stichtag 31.12.2020 ist die Anmeldung für Block-Module noch zu den bisherigen Bedingungen möglich. Interessierte sollten diesen Termin also nicht verpassen. Man kann direkt online buchen im Bestellformular auf der Homepage des Verbandes.

Vorreiterrolle des DTB ev

Die jahrzehnte-lange Kooperation mit den Krankenkassen und die Anerkennung durch die "ZPP" führte zu einer regen Nachfrage im Gesundheitssport. Allerdings waren und sind viele Lehrende mit der Anerkennung überfordert. Wer hier nicht "sattelfest" ist, dem hilft der DTB mit Rat und Tat. Der kostenlose DTB-Service umfaßt ZPP-Stundenbilder (Stundenverlaufspläne), Kursleiter-Manuale und Teilnehmer-Handouts. Das großzügige Angebot wird auch von Mitgliedern anderer Verbände nachgefragt - gibt es einen besseren Beleg für Qualität und Service einer Institution?

Pushhands, Tai Chi, Qigong in der Gesundheitsförderung

Der VDEK-Spitzenverband spielt eine wichtige Rolle in der Prävention. Er übernimmt im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention auf Bundesebene eine koordinierende Rolle. Konkret im Bereich Tai Chi Chuan und Qigong ist die ZPP mit ihrem jüngst aktualisierem Leitfaden zuständig auch für die Partner-Drills. Hier sind besonders die Sportvereine gefragt. Zu den DTB-Mitgliedern gehören auch Online-Sportvereine für die Gesundheitsbildung. Sie bieten einen großartigen "Heimvorteil". Evidenz-basierte wissenschaftliche Studien zu diesem Thema gibt es reichlich. Sie stellen ein breites Spektrum an positiven Auswirkungen auf die Gesundheit in Aussicht, sofern die Übungen korrekt erlernt und regelmäßig praktiziert werden.

Pushhands und Resilienz-Training

Die Partner-Übungen "Klebende Hände) dienen u. a. dem Resilienz-Training. Sie steigern die Eigenwahrnehmung (Propriozeption) und auch das Hineinspüren in das Gegenüber. Zugrunde liegt das Yin-Yang-Prinzip mit speziellen Anpassungen an die Übertragbarkeit in den beruflichen und privaten Alltag (Alltags-Transfer). Das Kursleiter-Manual ist die deutsche Übersetzung des englischsprachigen Anleitung "Ten Paired Exercises" von Dr. Stephan Langhoff.

Die Stundenbilder enthalten die Basis-Kreise des "Händeschiebens". Dazu gehören auch audiovisuelle Lehrmittel zum Vor- und Nachbereiten der Kurseinheiten. Auch wurden Stundenbilder und Stundenverlaufspläne entwickelt, die zusammen mit der Lernerfolgskontrolle den Lernvorgang begleiten und effektives Lernen sicherstellen

Lesetipp Krankenkassen: Push-Hands-Partnerübungen zugelassen von ZPP

Bericht von Olaf über von Krankenkassen geförderte Kursangebote: Unser ZPP-Arbeitskreis wollte bereits vor Corona ein Programm erarbeiten mit dem Thema "Taiji-Übungen mit Partner". Die spannende Frage war natürlich, ob die "ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention") zustimmen würde. Und dies umso mehr als die Einbeziehung des "Faszien-Qigong" auch zur Sparte "Stress-Abbau" zählen würde.

Beflügelt von der positiven Prognose des DTB-Vorstands Dr. Stephan Langhoff machten sich mein Kollege Bernd und ich uns ans Werk. Nach der Erstellung eines Konzepts und eines Kursleiter-Manuals holten wir uns sicherheitshalber die Pädagogen Brigitte "mit ins Boot" für die berühmt-berüchtigten "Stundenverlaufspläne". In diesen Tabellen für Stundenbilder müssen ja die Übungen minutiös vorgestellt werden und zwar für alle zehn Termine. Nachdem dieser Brocken bewältigt war, schossen wir noch eine Reihe von Fotos für das Teilnehmer-Handout und luden alles im ZPP-Loginbereich hoch.

Längere Zeit hörten wir nichts von der ZPP - und dann kam eine Ablehnung. Bernd und ich waren verständlicherweise frustriert. Aus den Baustein-Sätzen der Begründung konnte niemand von uns erkennen, wo das Problem lag. Also besprachen wir diesen Mißerfolg mit Dr. Langhoff und auch er verstand die Ablehnung nicht, zumal keine Gründe genannt waren. Doch er versprach, sich darum zu kümmern und eine Lösung herbeizuführen.

Und siehe da: Wenige Tager später war der Antrag dann fix und fertig zpp-anerkannt inclusive Kurs-ID - Und uns fiel der sprichwörtliche Stein vom Herzen!  Zwei Wochen später waren wir mit drei weiteren Lehraufbetragten die ersten Kursleiter, die die vorgeschriebene Konzept-Einweisung erhielten. Hilfreich dabei waren auch Stephans Pushhands-Online-Kurse.. Nach all der Arbeit bleibt nun nur noch abzuwarten, ob Pushhands als Krankenkassen-Kurs auch zu Corona-Zeiten Anklang finden wird...

Höchstwahrscheinlich ist der DTB die einzige Taiji-Qigong-Organsation in Deutschland, die derartige Push-Hands-Konzepte bei der ZPP anerkannt bekommen hat. Eine Testphase ist geplant für Kassel und Hannover (s. Kassel: Ausbildung Tai Chi Qigong /ZPP-Zulassung und Push Hands Hannover).

Bei entsprechender Nachfrage werden die Partner-Programme auch in die bundesweite Push- Hands-Ausbildung aufgenommen werden.

Quellen / Bibliographie:

Pushhands, Krankenkassen, ZPP

Pushhands, Krankenkassen, ZPP

Tai Chi Qigong Krankenkassen, ZPP

Tai Chi Qigong Krankenkassen, ZPP

Göttingen: Ausbildung Tai Chi Qigong /ZPP-Zulassung

Hannover: Ausbildung Tai Chi Qigong /ZPP-Zulassung