✔️  START: Qigong, Tai Chi, Tuishou (Push Hands) meistern in Deutschland

Dr. Stephan Langhoff, geb. 1949, Lehrer-Ausbildung Tai Chi, Qigong, Push Hands: Artikel, DVDs, Block-Module, Treffen, Workshops, Meister

Tai Chi und Qigong Lernen mit Dr. Langhoff: DTB-Lehrerausbildung deutschland-weitTai Chi und Qigong bergen großartige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung für jeden von uns. Dafür braucht es innere Unabhängigkeit, Disziplin und Selbstreflektion - so fordern es ja auch Taoismus / Buddhismus. Doch wie meine 50-jährige Erfahrung zeigt, trifft man vielerorts auf Beliebigkeit, Wunschdenken und Vorurteile. Die "Szene" ist nicht bekannt für Realismus. Tiefere Einsichten bleiben versperrt und Potenziale liegen brach. Hier eröffnet mein Korrektiv mit ideologie-freiem Fakten-Check den "Blick über den Tellerrand". Der DTB-Dachverband nutzt meinen Lehr-Ansatz seit 1996 für bundesweite Qualitätsstandards mit ZPP-Zertifzierung. An meinem Unterricht haben bislang Schüler aus ca. 40 Ländern teilgenommen.

"WISSEN WOLLEN" statt "GLAUBEN MÜSSEN"

Taijiquan-Qigong-Gütesiegel - Transparenz tut not

Die zunehmende Nachfrage nach qualitätsgeprüften Tai-Chi-Qigong-Kursen kann paradoxerweise auch zu Unsicherheiten führen, wenn die nötige Transparenz bei der Vergabe und Kontrolle nicht gewährleistet ist. In solchen Fällen stellt sich die Frage: Wie lassen sich Gütesiegel beurteilen?

Kennzeichnungen sollen Qualität erkennbar machen und den Vergleich erleichtern - niemand möchte bei wichtigen Entscheidungen "Äpfel mit Birnen vergleichen" müssen. Aber für welche Standards stehen die unterschiedlichen Siegel? Und noch wichtiger: Auf welcher Grundlage werden diese eigentlich entwickelt?

Hinter Güte-Kennzeichnungen stehen auch Szene-Gruppierungen mit eng-gefaßtem Qualitätsmanagement. Unter dem Projektnamen "Qualitätssicherung Taijiquan Qigong-: Qualitätssiegel vs Gütesiegel" habe ich zusammen mit dem wissenschaftlichen DTB-Beirat die Einseitigkeit solcher Ansätze klar dokumentiert, um mit ihnen nicht verwechselt zu werden. Auch werden ihre Zertifikate vom DTB nicht anerkannt.

Der DTB-Dachverband rät Institutionen, Schulen und Lehrern offiziell vom Begriff "Gütesiegel" ab und empfiehlt stattdessen die Nutzung von "Qualitätssiegel". Dies kann Synergien schaffen durch die Synthese aus internen Standards und externer Überprüfung unabhänger Dritter. Siehe den Artikel zur DDQT-Lobbyorganisation: DDQT-Gutesiegel Qigong Taijiquan vs Qualitätssiegel.

 

Qualitätssicherung Taijiquan Qigong: Qualitätssiegel vs Gütesiegel

Wie sichert und kontrolliert man Qualität? Es ist eine (oft vergessene) Binsenweisheit: Kennungen sind immer nur so gut wie es die angelegten Maßstäbe und Kriterien zulassen. Label der Tajiquan-Qigong-Szene mögen zwar gut gemeint sein, aber sie sind insofern unprofessionell gemacht als sie von vornherein unvollständig sind - entscheidende Kriterien bleiben außen vor.

Das immer gleiche Muster: Man sucht den verlorenen Schlüssel unter der Laterne, "weil es dort heller ist".  Hier bietet das Korrektiv des DTB-Zentralverbandes jedem Praktizierendem die Instrumente zum Ausschöpfen der innewohnenden Potenziale. Gemessen mit der Elle objektiver Wissenschaft erweist sich der ideologie-freie Faktencheck als eine Art "Goldstandard" oder "Lackmustest" des Qualitätsmanagements.

DTB-Qualitätssicherung und Güte-Standards von ZPP / Vdek

In diesem Jahr 2021 gab es für mich einen Meilenstein zu feiern, der einem Fanal gleichkommt: Die ZPP-Leitfaden-Änderung für Kurse gemäß § 20 SGB V. Ich begrüße die aktuelle Fortschreibung als grundsätzliche Neu-Ausrichtung nach wissenschaftlichen Kriterien fachlicher Mindeststandards. Es ist eine längst überfällige Kehrtwende weg von den "Chi-Welten" der Szene und hin zu mehr Professionalität und Effektivität.

Darüber freue ich mich sehr, denn die ZPP-Entscheidungin diesem Spannungsfeld bedeutet ja eine fundamentale Unterstützung des DTB-Ansatzes, den ich ja mitentwickelt habe. Der DTB hatte diese wissenschaftliche Elle der ZPP seit ihrer Gründung 2013 immer wieder nahegelegt. Nun ist es endlich soweit und künftige Kursanbieter werden nachprüfbar höher qualifiziert sein und den Ansprüchen der Versicherten besser genügen. Vertreter von Heilslehren und Lobby-Verbänden werden häufiger durch das enger gewordene Raster fallen.

Begleitend zu diesem begrüßenswerten "Quantensprung" hat die ZPP nun die Szene-Gruppierungen aus dem neuen Leitfaden gestrichen. Auch dies war eine langjährige DTB-Empfehlung und die ZPP hatte diese Löschung der "Fach-Organisationen" dem DTB auch schon längere Zeit zugesagt. Siehe auch Qualitätssicherung: Qualitätssiegel vs DDQT-Gütesiegel.

Qualitätssicherung Taijiquan Qigong: Qualitätssiegel vs Gütesiegel

Qualitätssicherung ist in aller Munde - und das ist ja auch gut so. Meine jahrzehntelange Erfahrung mit diesem Thema speist sich u. a. aus der engen Abstimmung mit den Kooperationspartnern des Tai Chi Zentrums seit 1988. Obwohl diese höchst unterschiedliche Anforderungen stellten, kristallisierte sich für mich früh heraus, daß übergreifende Kriterien der westlichen Erwachsenenbildung als gemeinsame Basis dienen müssen. Hierbei gebührt dem DTB-Dachverband die bekannte Sonderrolle in Abgrenzung zu Szene-Ansätzen, die durch ihre einseitige, eng-gefaßten Perspektiven notwendigerweise unvollständig sind und nicht "das ganze Bild" berücksichtigen.

Qualitätssiegel sind bekanntlich nur dann wirklich sinnvoll, wenn es neben sorgfältig durchdachten, vielschichtigen und umfassenden Kriterien auch ein gutes Kontrollsystem gibt.

Gütesiegel‚ Gütezeichen oder Qualitätssiegel signalisieren hohe Qualität eines Produktes. Ein Problem dabei ist das Fehlen gesetzlicher Regelungen - de facto kann jeder ein Prüfsiegel kreieren und verwenden.

Immer wieder gibt es Berichte, in denen Label für Produkte aller Art kritisiert werden. Im Fokus stehen dabei Aspekte wie unübersichtliche und nicht nachvollziehbare Vergabeprozesse. Hier soll es gehen um das das "Produkt Chinesische Entspannungsübungen". Hier gibt es Grundlegendes zu beachten - egal ob man "nur einen Kurs belegen" oder eine ganze Ausbildung absolvieren möchte.

Ich berichte hier über das DTB-Projekt "Qualitätssicherung Taijiquan Qigong: Qualitätssiegel vs Gütesiegel". Es wurde von mir und dem DTB-Experten-Beirat ins Leben gerufen als eine bundesweite Art "Clearing-Stelle" für ungelöste Fragen der Qualitätskontrolle.

Qualitätssicherung für DTB-Lehrer: Geprüfter Lehrer DTB: Gesundheitssport, GesundheitsbildungZur Vorgeschichte: Zeitgleich mit dem Vdek-Modell der Qualitätskontrolle "Deutscher Standard Prävention" für Krankenkassen-Kursangebote hat der DTB-Dachverband seine Vorgaben für die Auszeichnung "Geprüfter Lehrer DTB" parallel stetig weiterentwickelt. Diesen Qualitätsrichtlinien haben sich mehrere namhafte Institutionen aus ganz Deutschland angeschlossen, um gemeinsam getragene Prävention zu fördern und zu verbreiten. Im Mittelpunkt steht die Erkenntnis, dass ein Siegel eine dynamische Entwicklung beinhaltet, d. h. eine erreichte Seriosität muß stetig beibehalten und weiterentwickelt werden. Gute Siegel folgen einem Zyklus, nach dem sie erneut zu prüfen und zu verifizieren sind.

Qualitätssiegel, Kriterien, Transparenz und Güte

Die Erwartungen an Auszeichnungen im Bereich chinesischer Entspannungsmethoden wie Tai Chi Chuan (Taijiquan) oder Qigong sind unter Praktizierenden nicht einfach zu beschreiben. Kein Wunder, denn der historisch-kulturelle Kriterien-Mix zur Bestimmung von Qualität führt allerorten zu Unsicherheit und Mißverständnissen.

Dazu kommen auch Intransparenzen bei der Qualifizierung von Lehrenden und die moderne Entwicklung im Westen, Prinzipien der Erwachsenenbildung und Gesundheitsbildung in den Kanon der Standards miteinzubeziehen. Der DTB-Zentralverband analysiert diesen Trend begleitend zu seinem eigenen Qualitätsmanagement.

Gütesiegel von DDQT, BVTQ-Netzwerk

Kennzeichnungen wie beispielsweise "Taijiquan-Qigong-Gütesiegel" werden in Teilen der bundesdeutschen Verbände-Szene seit langem propagiert. Dabei kann es zu Irrtümern und Verwechslungen kommen mit dem völlig anders konzipierten Siegel des DTB-Verbandes. Dies zeigen auch Anfragen an mich als DTB-Geschäftsführer.

Einige der drängendsten FAQ:

Wie werden Gütesiegel kontrolliert und wie kann man sie vergleichen?

Über Vergabe und Kontrolle bestimmt der DTB nicht - der Verband rät von der Bezeichnung ab.

Sind Gütesiegel-Träger anderer Institutionen berechtigt, ganze Ausbildungsgänge zu leiten und zu zertifizieren?

Nein, für den DTB nicht. Alle Abschlüsse werden zentral bestätigt.

Distanzieren sich Gütesiegel-Träger anderer Vereinigungen von traditionellen chinesischen Anschauungen wie Wude-Moralkodex?

Solche Aussagen liegen dem DTB nicht vor. Der Verband vertritt Standards westlicher Erwachsenenbildung, also ideologie-freien Faktencheck.

 

Abgrenzung zum DDQT-Gütesiegel

Der DTB distanziert sich u. a. vom DDQT-Dachverband. Diese Lobby-Organisation hat eigene Leitlinien und Sehweisen. Er ist kein DTB-Mitglied und seine Lehrer sind nicht vom DTB anerkannt oder von ihm akkreditiert. Zu dieser Abgrenzung siehe auch meinen Artikel  DDQT-Gütesiegel 2.

Keine DDQT-Nennung im ZPP-Leitfaden

Im Internet findet man des öfteren das Statement, der DDQT sei im ZPP-Leitfaden ausdrücklich erwähnt als Taijiquan-Qigong-Fach-Organisation. Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, daß das nicht stimmt: Die ZPP prüft nach fachlichen Mindeststandards, die vom Vdek erarbeitet wurden. Eine vom DDQT sicherlich gewünschte Nennung entbehrt jeglicher Grundlage - besonders nach dem Austritt ihrer zwei wichtigsten Gründungsmitgliedern (siehe dazu auch meine Stellungnahme zu Herrn Detlef Klossow, Düsseldorf, DDQT-Ex-Vorstand / Klossow-pdf). Zudem benutzt die ZPP in ihrem Leitfaden wie der DTB die Schreibweise Tai Chi.

Siehe auch die Abgrenzung zu Herrn Nils Klug, Tai Chi Studio, Pushhands-Treffen Hannover und Herrn Dr. Peter Wolfrum, Dalü in Leverkusen.

 

 

Datenschutz     © 2021 Dr. Stephan Langhoff - höchste Ausbilder-Stufe im Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V.. Info: 040-2102123, s.langhoff@tai-chi-zentrum.de . Zitat-Quellen: Artikel "Qualitätssicherung der DTB-Fachorganisationen", "Transparenz im Gesundheitswesen" und "Vdek / GKV Spitzenverband".